Neue Seite 2
Profilbild
 
Neue Seite 3 Dies ist eine Sammlung aus Berichten und Sensationen von Erfahrungen die aus 37 Jahre Leben auf Gran Canaria basieren.

#1

Tierschutz Delphine

in Tierwelt 08.05.2010 16:08
von Insel-Charly | 773 Beiträge

Da ich aus verschiedenen Gruenden mal wieder aus dem Braunen ausgeschlossen bin. (leider Habe mich mal wieder mit zuviel verschiedenen Interessen gemeinschaften angelegt..r)muss ich hier den DElphinschutz noch mal speziell ansprechen...
Hoffe das mir da von einigen geholfen wird.








Neue Seite 1




Da der vorangegangene Tread geschlossen wurde, wollen wir

mal die Discussion ueber Delphine in Gefangenschaft hier

weiterfuehren bzw neu anfangen.

Jeder kann hier seine Meinung zum Delphinarium im

Palmitospark kundgeben.





file_manager.php?siteid=6689&action=get&type=full&fileid=85511&filehash=275f9ebba7c5





Delphine in Gefangenschaft


Delphine werden abgeschlachtet. Diejenigen, die vor der Küste Japans überleben
werden von dort aus für Hunderttausende Dollar an die Delphinarien auf der
ganzen Welt verkauft. Dort müssen die klugen Säugetiere dann ihre
Zirkuskunststücke vorführen. Bilder aus dem Kinofilm “Die Bucht”
dokumentieren das brutale Geschäft mit den Tieren. 200 Delphinarien gibt es
weltweit, 6o allein in Europa. Sie boomen in der ganzen Welt.

Delphinarien



In Gefangenschaft verlieren die Delphine ihre natürliche Verhaltens- und
Lebensweise. Trotz Fortschritten bei den Haltungsbedingungen erreichen mehr als
die Hälfte der Delphine nicht einmal das Alter von 10 Jahren. In Freiheit können
sie über 40 Jahre alt werden. Weil Delphine keine Aasfresser sind, ist die Fütterung
mit toten Fischen nicht artgerecht. Stellen wir uns vor wie das Leben eines in
Gefangenschaft gehaltenen Delphins sein muss. Anstelle des unendlich grossen und
tiefen Ozeans hat er nur ein relativ kleines und steriles Becken mit chloriertem
Wasser zur Verfügung. Sein hochentwickeltes Echolot lässt er verkümmern da er
die von den Wänden mehrfach reflektierten Schallwellen nicht mehr erträgt.
Viele der Delphine begehen aus diesen Gründen im Verlaufe ihrer Gefangenschaft
auch Selbstmord



http://www.mhabluetzel.ch/SOS%20Delphine.html" rel="nofollow" target="_blank">http://www.mhabluetzel.ch/SOS%20Delphine.html













Vier tote Delfine in der Türkei / PETA fordert Schließung von Delfinarien







Gerlingen, 22. Februar 2010 – Gleich vier Große Tümmler sind im Februar im
Sealanya-Delfinarium an der türkischen Riviera ums Leben gekommen. Die
Todesursache ist unklar. Doch sicher ist: Alle vier Delfine wurden als Wildfänge
aus der grausamen Delfintreibjagd im japanischen Taiji importiert. Auch in
Deutschland gibt es noch drei Delfinarien – in Duisburg, Münster und Nürnberg.
Bei einem Großteil der Delfine handelt es sich um Wildfänge, überwiegend aus
Mexiko oder Florida. Weit über 45 Delfine sind bislang in Duisburg ums Leben
gekommen und mindestens 34 in Nürnberg. Die Tierrechtsorganisation PETA
Deutschland e. V. fordert jetzt die Schließung aller Delfinarien. Besucher
werden gebeten, keine Delfinarien zu besuchen, weder in der Türkei noch in
Deutschland, um die grausame Unterhaltungsindustrie und die japanischen
Delfinmassaker nicht mit Eintrittsgeldern zu unterstützen. Für Frühjahr 2010
kündigt die Tierrechtsorganisation eine Tour vor den Rathäusern der
Delfinarien-Städte an.







„Delfine können in Gefangenschaft nicht auch nur annähernd artgerecht
gehalten werden“, so Meeresbiologin Dr. Tanja Breining. „Es geht doch nur
noch darum, Gewinn mit den Eintrittsgeldern zu machen!“ Wer einen Blick hinter
die Kulissen werfen möchte, dem empfiehlt PETA, die bald auf den Markt kommende
DVD des Oscar-nominierten Reality-Thrillers „The Cove“ anzusehen. Der
Dokumentarfilm zeigt erschütternde Aufnahmen der Delfin-Massaker in Japan und
klärt darüber auf, wie Delfinarien das Blutbad durch den Kauf von Delfinen für
ihre Shows mitfinanzieren. PETA wird in den kommenden Wochen DVDs des Films
verlosen. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.peta.de/diebucht." rel="nofollow" target="_blank">http://www.peta.de/diebucht.











PETA Deutschland e. V. ist eine Schwesterorganisation von PETA USA, der mit über
zwei Millionen Unterstützern weltweit größten Tierrechtsorganisation. Ziel
der Organisation ist es, durch Aufdecken von Tierquälerei, Aufklärung der Öffentlichkeit
und Veränderung der Lebensweise jedem Tier zu einem besseren Leben zu
verhelfen.





http://www.oceancare.org/images/banner_bottom/OC-Banner-Patenschaften.gif





Gefangenschaft von Delphinen





Delphine können in Gefangenschaft kein eigentliches Delphin-Leben führen. Sie
haben keine Möglichkeit, ihre Instinkte und Bedürfnisse auszuleben. So wird
etwa in der Gefangenschaft mangels Rückzugsmöglichkeiten allein schon das
Sozialgefüge des grossen Tümmlers stark durch männliche Tiere dominiert,
wogegen sich wilde Delphine frei bewegen und geschlechts- und alterspezifisch
verhalten können.



Alles an der Gefangenschaft ist unnatürlich: Delphine leben in chemisch
aufbereitetem Wasser, welches für Augen und Haut sehr schädlich sein kann, und
erhalten tote Fische als Nahrung und Dressurmittel. Der tote Fisch ist für den
Delphin zu Beginn nicht als Nahrung zu erkennen; im Gegenteil meidet er sie.
Nicht selten ist Zwangsernährung mit einer Magensonde notwendig, um den Delphin
am Leben zu erhalten, bis er sich an die Kost gewöhnt hat.

Die Gefangenschaft verändert das Verhalten. Ursache hierzu bilden etwa Trennung
vom natürlichen Habitat, gezwungene Untätigkeit, Langeweile, Reizarmut,
Kontrolle durch Menschen, Verlust des natürlichen Sozialgefüges, Medikamente,
Geburtenkontrolle, fremdes Umfeld und unnatürliche Diät. Das Echolot wird überflüssig;
kein Sonnenlicht und keine Jahreszeit sorgt für Abwechslung. Geradeaus
Schwimmen ist nicht mehr möglich. Lärm, Gerüche, Geräusche und die unnatürliche
Nähe von fremden Tierarten und Menschen sind ungewohnt. So stellen gefangene
Delphine nur eine traurige vermenschlichte Kopie ihrer Artgenossen im Meer dar.







Verantwortlicher Pressekontakt:

PETA Deutschland e. V.

http://www.peta.de" rel="nofollow" target="_blank">http://www.peta.de

Dieselstr. 21

70839 Gerlingen

Gerlingen - Japans jährliches Delfinmassaker hat wieder begonnen. 20.000
Delfine werden auch dieses Jahr wieder abgeschlachtet und die Bucht von Taiji
bei Tokio wird sich rot färben. Während der brutalen Treibjagd werden die
intelligenten Meeressäuger mit Lanzen, Haken und Messern abgestochen. Besonders
schöne Exemplare werden teuer an internationale Delfinarien verkauft und dabei
Preise von etwa 200.000 Dollar erzielt. Laut Zeitungsberichten vermuten Tierschützer,
dass diese Treibjagd erst durch die Nachfrage von internationalen Zoos zustande
kommt. Tierschützer hätten laut dieser Zeitungsberichte wohl auch gehört,
dass die nächste „Ladung“ an Delfinen nach Deutschland gehen soll. Die
Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. stellt nun die Frage, ob eventuell
der Zoo Nürnberg plant, mit über Umwegen importierten Wildfängen aus Japan
seine Delfinlagune zu füllen?







file_manager.php?siteid=6689&action=get&type=full&fileid=85085&filehash=8a13646313ba
file_manager.php?siteid=6689&action=get&type=full&fileid=85086&filehash=6e2c468e0338<br />








nach oben springen

#2

RE: Tierschutz Delphine

in Tierwelt 08.05.2010 16:11
von Insel-Charly | 773 Beiträge



Da ich das Poster veraendert hatte ,habe ich bei dem Urheber nachgefragt.

Darauf kam diese nette Email.





Von: Wal- und Delfinschutz-Forum WDSF

Datum: 24.02.2010 10:55:59

An: 'charly'

Betreff: AW: Delphinschutz. http://www.wdsf.eu/" rel="nofollow" target="_blank">http://www.wdsf.eu/file_manager.php?siteid=6689&action=get&type=full&fileid=85202&filehash=69c3d49e2c5b





Das geht o.k., Charly – es müsste sogar heißen „weltweit“, aber wir
hatten den Flyer/Logo anlässlich unserer Protestaktionen in den betreffenden
deutschen Städten entworfen. Wenn Du selbst etwas bei dem Flyer/Logo veränderst,
solltest Du das allerdings kurz vermerken (z.B. „Zusatz „….“ Mit
Zustimmung des WDSF“), da wir das Logo ja zusammen mit einer anderen Orga
entworfen haben.







Wir haben leider keine Hintergrundinformationen zum Delfinarium im Palmitos
Park. Gibt es da Informationen über die Herkunft der Delfine etc.? Gibt es
deutsche Reiseveranstalter die das Delfinarium in den Hotels (in den Mappen)
anbieten?







Viele Grüße



Jürgen











Mit freundlichen Grüßen



Jürgen Ortmüller



WDSF-Geschäftsführer















Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF)*



Meeressäuger-Umweltschutzorganisation



gUG (haftungsbeschränkt) - gemeinnützig



Möllerstr. 19, 58119 Hagen







Tel.: 0049/(0)2334/9190-22
begin_of_the_skype_highlighting
              0049/(0)2334/9190-22      end_of_the_skype_highlighting




Fax: 0049/(0)2334/9190-19



mobil: 0049 (0)1512 4030 952
begin_of_the_skype_highlighting
              0049
(0)1512 4030 952
     
 end_of_the_skype_highlighting




E-Mail: wds-forum@t-online.de



Internet: http://www.wdsf.de" rel="nofollow" target="_blank">http://www.wdsf.de



WDSF in Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Wal-_und_De...tz-Forum_-_WDSF" rel="nofollow" target="_blank">http://de.wikipedia.org/wiki/Wal-_und_De...tz-Forum_-_WDSF







*Jürgen Ortmüller





Charly



Zitat

Der Frage nach Reiseveranstaltern die das anbieten muesste man mal nachgehen.








*Jürgen
Ortmüller


Charly

Zitat
Der Frage nach Reiseveranstaltern
die das anbieten muesste man mal nachgehen.




nach oben springen

#3

RE: Tierschutz Delphine

in Tierwelt 08.05.2010 16:15
von Insel-Charly | 773 Beiträge



Da ich das Poster veraendert hatte ,habe ich bei dem Urheber nachgefragt.

Darauf kam diese nette Email.





Von: Wal- und Delfinschutz-Forum WDSF

Datum: 24.02.2010 10:55:59

An: 'charly'

Das sich einige Tiere wehren und sich nicht fuegen ist ja wohl verstaendlich.



Sonderseite zum Tod von Orca-Trainern



http://www.wdsf.eu/alexis-martinez-loro-park" rel="nofollow" target="_blank">http://www.wdsf.eu/alexis-martinez-loro-park









Wal- und Delfinschutz-Forum stellt nach tödlichem Unfall Strafanzeige gegen
Loro Park-Besitzer auf Teneriffa und appelliert an deutsche Urlauber, den Park
aus Tierschutzgründen nicht zu besuchen



Orca-Betreuer des Loro-Parks fordert die sofortige Schließung der Orca-Show -
"Weitere Unfälle vorprogramiert"





nach oben springen

#4

RE: Tierschutz Delphine

in Tierwelt 08.05.2010 16:34
von Insel-Charly | 773 Beiträge



Was können wir für den Schutz der Wale und Delfine tun?



(s.a. aktuelle Seite "Anti-Delfinarien-Kampagne 2010 auf/images/smile.gif
http://www.walschutzaktionen.de/155501/792501.html" rel="nofollow" target="_blank">http://www.walschutzaktionen.de/155501/792501.html







Helfen Sie bitte mit und beteiligen Sie sich auch an der Aktion: "Schließung
der Delfinarien in Deutschland".










Zitat


von Charly

und den canarischen Inseln

Folgendes können Sie tun:







* Informieren Sie Freunde und Bekannte über das Leid der Delfine in
Gefangenschaft und rufen Sie zum Boykott dieser Anlagen auf!





* Boykottieren Sie alle Einrichtungen, in denen Delfine in Gefangenschaft leben
müssen und für kommerzielle Interessen ausgebeutet werden!



http://files.homepagemodules.de/b164128/f6t64p690n1.jpg



So lieben sie es



http://comunidad.laprovincia.es/galeria-...die/4201/7.html" rel="nofollow" target="_blank">http://comunidad.laprovincia.es/galeria-...die/4201/7.html





Liebe Freunde des Wal- und Delfinschutz-Forums,







das WDSF hat zu einer Petition gegen deutsche Reiseveranstalter aufgerufen,
welche Ausflugs-Touren für Delfinarien anbieten. Wir möchten Euch herzlich
bitten, an der Petition teilzunehmen (http://www.thepetitionsite.com/1/tui-and...urist-operators" rel="nofollow" target="_blank">http://www.thepetitionsite.com/1/tui-and...urist-operators)
in dem Ihr auf der angegebenen Internet-Seite Eure Stimme abgebt – bis jetzt
haben sich 315 Leute beteiligt – wir brauchen aber mehrere Tausend, um die
Reiseveranstalter wachzurütteln!







Ein wesentlicher Grund für die Delfinhaltung in Gefangenschaft sind die beträchtlich
hohen Einnahmen der Delfinarienbetreiber – auch in Deutschland. Da Nachzuchten
überwiegend versterben, sind die Delfinarien auf Wildfänge angewiesen und die
kommen für die Delfinarien an der türkischen Riviera überwiegend aus der
grausamen Delfintreibjagd in Taiji/Japan. Deutsche Reiseveranstalter wie TUI,
Rewe Touristik (Jahn-Reisen, ITS), Thomas Cook (Neckermann), Schauinslandreisen
und alltours bieten ihren überwiegend deutschen Gästen Ausflugstouren zu den
Delfinarien an – das müssen wir stoppen!!!







Denkt wegen der Petition nicht, dass es ein anderer macht – wenn Du es nicht
machst – macht es keiner!







Herzlichen Dank für Deine Teilnahme!





'Wal- und Delfinschutz-Forum WDSF'

Betreff: Hinweis wg. link der Petition gegen Reiseveranstalter wegen
Delfinarien-Touren





Wir erhielten von einigen Empfängern den Hinweis, dass der link der Petition
nicht funktionieren würde. Wir haben das überprüft: Der amerikanischen Server
ist teilweise überlastet (leider nicht wg. unserer PetitionJ). Wenn es beim
ersten Mal nicht klappt, bitte wiederholt draufklicken – dann funktioniert es:
http://www.thepetitionsite.com/1/tui-and...urist-operators" rel="nofollow" target="_blank">http://www.thepetitionsite.com/1/tui-and...urist-operators







Wir haben bis jetzt 471 Petitionen und brauchen mindestens 2000.







Der Regisseur des für den heutigen Abend Oscar-nominierten Films „Die
Bucht“ (Live-Übertragung auf Pro7 ab 1:00 morgens mit Wiederholung ab 06:00
Uhr) , Louie Psihoyos, hat sich auch an unserer Petition beteiligt und schrieb
uns gestern Abend über facebook:







Aw: Dolphinarium-Tours







"Thank you! Hopefully we can shut down the demand for the dolphinariums.
The more popular this film becomes the less popular they become..."







Louie Psihoyos







Sogar Reiseveranstalter beteiligen sich inzwischen mit eigenen Hinweisen auf
ihren Internet-Seiten an der WDSF-Aktion:







http://tuerkei-reiseinfo.de/index.php?to...cseen#msg110427" rel="nofollow" target="_blank">http://tuerkei-reiseinfo.de/index.php?to...cseen#msg110427







http://www.antalya.de/divers_htm/delfin_therapie.htm" rel="nofollow" target="_blank">http://www.antalya.de/divers_htm/delfin_therapie.htm







http://www.reiseinfo-tuerkei.de/Delfinarien.htm" rel="nofollow" target="_blank">http://www.reiseinfo-tuerkei.de/Delfinarien.htm







Bitte schickt unseren Petitionsaufruf (s.u.) an möglichst viele Eurer Freunde
und Bekannte – gemeinsam sind wir stark!!!







Herzlichen Dank



Euer Jürgen Ortmüller



Liebe Freunde des Wal- und Delfinschutz-Forums,







das WDSF hat zu einer Petition gegen deutsche Reiseveranstalter aufgerufen,
welche Ausflugs-Touren für Delfinarien anbieten. Wir möchten Euch herzlich
bitten, an der Petition teilzunehmen (http://www.thepetitionsite.com/1/tui-and...urist-operators" rel="nofollow" target="_blank">http://www.thepetitionsite.com/1/tui-and...urist-operators)
in dem Ihr auf der angegebenen Internet-Seite Eure Stimme abgebt – bis jetzt
haben sich 315 Leute beteiligt – wir brauchen aber mehrere Tausend, um die
Reiseveranstalter wachzurütteln!







Ein wesentlicher Grund für die Delfinhaltung in Gefangenschaft sind die beträchtlich
hohen Einnahmen der Delfinarienbetreiber – auch in Deutschland. Da Nachzuchten
überwiegend versterben, sind die Delfinarien auf Wildfänge angewiesen und die
kommen für die Delfinarien an der türkischen Riviera überwiegend aus der
grausamen Delfintreibjagd in Taiji/Japan. Deutsche Reiseveranstalter wie TUI,
Rewe Touristik (Jahn-Reisen, ITS), Thomas Cook (Neckermann), Schauinslandreisen
und alltours bieten ihren überwiegend deutschen Gästen Ausflugstouren zu den
Delfinarien an – das müssen wir stoppen!!!







Denkt wegen der Petition nicht, dass es ein anderer macht – wenn Du es nicht
machst – macht es keiner!







Herzlichen Dank für Deine Teilnahme!





'Wal- und Delfinschutz-Forum WDSF'

Betreff: Hinweis wg. link der Petition gegen Reiseveranstalter wegen
Delfinarien-Touren





Wir erhielten von einigen Empfängern den Hinweis, dass der link der Petition
nicht funktionieren würde. Wir haben das überprüft: Der amerikanischen Server
ist teilweise überlastet (leider nicht wg. unserer PetitionJ). Wenn es beim
ersten Mal nicht klappt, bitte wiederholt draufklicken – dann funktioniert es:
http://www.thepetitionsite.com/1/tui-and...urist-operators" rel="nofollow" target="_blank">http://www.thepetitionsite.com/1/tui-and...urist-operators







Wir haben bis jetzt 471 Petitionen und brauchen mindestens 2000.







Der Regisseur des für den heutigen Abend Oscar-nominierten Films „Die
Bucht“ (Live-Übertragung auf Pro7 ab 1:00 morgens mit Wiederholung ab 06:00
Uhr) , Louie Psihoyos, hat sich auch an unserer Petition beteiligt und schrieb
uns gestern Abend über facebook:







Aw: Dolphinarium-Tours







"Thank you! Hopefully we can shut down the demand for the dolphinariums.
The more popular this film becomes the less popular they become..."







Louie Psihoyos







Sogar Reiseveranstalter beteiligen sich inzwischen mit eigenen Hinweisen auf
ihren Internet-Seiten an der WDSF-Aktion:







http://tuerkei-reiseinfo.de/index.php?to...cseen#msg110427" rel="nofollow" target="_blank">http://tuerkei-reiseinfo.de/index.php?to...cseen#msg110427







http://www.antalya.de/divers_htm/delfin_therapie.htm" rel="nofollow" target="_blank">http://www.antalya.de/divers_htm/delfin_therapie.htm







http://www.reiseinfo-tuerkei.de/Delfinarien.htm" rel="nofollow" target="_blank">http://www.reiseinfo-tuerkei.de/Delfinarien.htm







Bitte schickt unseren Petitionsaufruf (s.u.) an möglichst viele Eurer Freunde
und Bekannte – gemeinsam sind wir stark!!!







Herzlichen Dank



Euer Jürgen Ortmüller


 






Delphine und Wale die in unseren Gewässern leben



http://www.pellagofio.com/?q=node/235" rel="nofollow" target="_blank">http://www.pellagofio.com/?q=node/235









 




nach oben springen

#5

RE: Tierschutz Delphine

in Tierwelt 08.05.2010 21:57
von Insel-Charly | 773 Beiträge







Von



















Datum: 28/04/2010 15:07:56



Betreff: Pressemitteilung:
"Tierschutz-Ignoranz" von CDU und FDP in NRW schockiert
Tierschutz-Organisationen



 



Pressemitteilung
vom 28.04.2010 der Tierschutz-Organisationen WDSF und ProWal (s.u.)



 



 


„Tierschutz-Ignoranz“
von CDU und FDP in NRW schockiert Tierschutz-Organisationen



 



 


(Hagen-Hohenlimburg/Radolfzell – 28.04.2010) 
In einer Interview-Aktion mit den Düsseldorfer Landtagsfraktionen von CDU,
FDP, SPD und Grünen wollten die Tierschutz-Organisationen „ProWal“, das
„Wal- und Delfinschutz-Forum“ (WDSF) und die „Albert-Schweitzer-Stiftung
für unsere Mitwelt“ wissen, wie es um den Tierschutzgedanken der Parteien
steht. Auch die „Kleinen“ wie die Linke, ödp und die Tierschutzpartei
kamen zu Wort. Die Antworten waren teilweise schockierend.



 


Die CDU erwähnt den Tierschutz erst gar nicht im
Wahlprogramm, die SPD knapp, die FDP fast gar nicht, die Grünen sowie die
Tierschutzpartei ausführlich und die ödp und die Linke in einigen Punkten. 
CDU und FDP stimmen im Gegensatz zu allen anderen genannten NRW-Parteien einmütig
gegen ein Verbandsklagerecht der Tierschutz-Organisationen. Auch ein
gefordertes Wildtierverbot in Zirkussen stößt bei der CDU auf Granit. Ein
strengeres Jagdrecht verweigern CDU, FDP und SPD.



 


Am höchsten schlagen die Wogen allerdings beim Thema
Delfinarium. Von ursprünglich neun gibt es noch drei Zoo-Delfinarien in
Duisburg, Münster und Nürnberg. Seit Jahren kämpfen WDSF und ProWal gegen
die Gefangenhaltung der sensiblen Meeressäuger. Die Todesrate der in
Gefangenschaft vorzeitig verstorbenen Delfine in Deutschland schätzen sie auf
rund 100 Tiere. Sämtliche 15 Nachzuchten im Nürnberger Tiergarten verstarben
kurz nach der Geburt oder waren Totgeburten. Auch in Duisburg gab es bedeutend
mehr Todesfälle als Geburten. Münster weist gar keine Geburten vor, sondern
nur Todesfälle, wobei das Hauptbecken mit 10 x 20 Meter gerade mal
Swimmingpoolgröße hat. Die Delfine gelten in Freiheit als äußerst
intelligente, menschenfreundliche und ausdauernde Schwimmer mit einem ausgeprägten
Sozialverhalten, die sich in den kleinen Betonbecken nicht artgerecht halten
lassen.



 


Unterstützung bekommen die Tierschutz-Organisationen
durch die Zusammenarbeit mit dem Ex-TV-Trainer der Serie „Flipper“,
Richard O’Barry, der Mitglied im Kuratorium des westfälischen WDSF ist. Im
März erhielt sein Kinofilm über die grausamen Umstände des Delfinfangs und
die Delfinhaltung „Die Bucht“ in Hollywood einen Oscar. Die Kernaussagen
lauten: „Kauft keine Eintrittskarten für Delfinarien, schließt die
Delfinarien und verankert ein Import- und Nachzuchtverbot für die Meeressäuger!“



 


CDU und FDP lehnen als einzige Parteien eine
Abschaffung der Delfinarien kategorisch ab.  Die FDP argumentiert: „Wir
sehen keinen Anlass, die beiden Delfinarien in NRW abzuschaffen. Die Forschung
liefert wichtige Ergebnisse darüber, wie man diese Tiere auch in freier
Wildbahn schützen kann.“ WDSF-Geschäftsführer Jürgen Ortmüller dazu:
„Das ist eine Lüge! Wir haben definitiv nachgewiesen, dass es überhaupt
keine Forschungsergebnisse der deutschen Delfinarien gibt. Die
Tierschutz-Ignoranz von CDU und FDP ist schockierend.“



 


Die Linke, die ödp und die Partei
Mensch-Umwelt-Tierschutz (Tierschutzpartei) stimmen den
Tierschutz-Organisationen uneingeschränkt zu. Sie fordern die umgehende
Abschaffung der Delfinarien und plädieren auf die Möglichkeit der
Tierschutz-Verbandsklage. Ebenso fordern sie wie die SPD im Gegensatz zu CDU
und FDP mehr Tierschutz-Informationen in der Schule. Svenja Schulze von der
SPD-Landtagsfraktion sagte dem WDSF-Geschäftsführer ihre Gesprächsbereitschaft
zum Thema Delfinarien zu,  meinte aber gleichzeitig, dass die Delfinarien
in NRW den „Anforderungen einer seriösen Delfinhaltung gerecht werden“.



 


Mit dem parl. Geschäftsführer und umweltpolitischen
Sprecher der Grünen in NRW, Johannes Remmel, führte Ortmüller vom WDSF
bereits ein umfangreiches Gespräch über die Faktenlage der Delfinarien und
deren Schließung. Nachdem die EX-NRW-Umweltministerin Bärbel Höhn öffentlich
die Schließung der Delfinarien gefordert hatte, will Remmel das Thema im
Herbst mit den Landesdelegierten besprechen und innerhalb Jahresfrist eine Lösung
erarbeiten.



 


Andreas Morlok, ProWal-Geschäftsführer, findet
deutliche Worte: "Die jetzige schwarz-gelbe NRW-Regierung hat in Sachen
Schließung der Delfinarien völlig versagt. Wer Politik gegen die Mehrzahl
der Wähler macht, welche diese Tierquälerei in Betonbecken ablehnt, wird am
9. Mai mehr als nur einen Denkzettel bekommen."




WDSF und ProWal empfehlen allen Tierliebhabern für die NRW-Wahl, sich nur auf
die Parteien mit einer klaren Tierschutzaussage zu konzentrieren. Die
Organisationen berichten ausführlich über die Interview-Aktion und die
Antwort-Schreiben der Politiker auf:


http://www.wdsf.eu/politik
und http://www.walschutzaktionen.de/815201.html
.



 


Pressekontakt:


Jürgen Ortmüller


WDSF-Gründer und Geschäftsführer


Tel.: 01512 4030 952


E-Mail: wds-forum@t-online.de



 



 



 



 


Jürgen Ortmüller


WDSF-Geschäftsführer



 


Logo_09_Wal_Delfin (2) Dok



 


Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF)*


Meeressäuger-Umweltschutzorganisation



gUG (haftungsbeschränkt)
- gemeinnützig



Möllerstr. 19, 58119
Hagen




 


Tel.:    
0049/(0)2334/9190-22



Fax:
    0049/(0)2334/9190-19



mobil:  0049
(0)1512 4030 952



E-Mail:  
wds-forum@t-online.de



Internet: http://www.wdsf.de



WDSF
in Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wal-_und_De...tz-Forum_-_WDSF


St.Nr.:
321/5807/1765



  


 *Jürgen
Ortmüller


  
Gesellschafter-Geschäftsführer u. Gründer WDSF


  
HR
B 8068 - Amtsgericht Hagen



 



 




http://www.walschutzaktionen.de/mediac/450_0/media/DIR_21924/a1d8f9ae1dced077ffff9bebac144221.jpg












Projekt Walschutzaktionen (ProWal)
gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) 


Meeressäuger-Umweltschutzgesellschaft

St-Nr.: 18158/02431


Amtsgericht Freiburg HR B 704171

Gesellschafter-Geschäftsführer: Andreas Morlok

Haydnstrasse 1

D-78315 Radolfzell



Tel: 0049 (0)7732 14324

Mobil: 0173 43585 96

E-Mail:
ProWal-Deutschland@t-online.de

Internet:
http://www.walschutzaktionen.de




 









nach oben springen

Besucherzähler Meine Traffic DownloadHeinz Karl Kamann

Erstelle dein Profilbanner www.VLC.de - Hier erhalten Sie kostenlos mit einem Klick den VLC.de Media Player zum Direktdownload
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: boeman3
Forum Statistiken
Das Forum hat 614 Themen und 1662 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: