Neue Seite 2
Profilbild
 
Neue Seite 3 Dies ist eine Sammlung aus Berichten und Sensationen von Erfahrungen die aus 37 Jahre Leben auf Gran Canaria basieren.
#1

El pino de La Lajilla - Kiefern Gran Canaria

in Pflanzen 07.12.2011 14:14
von h2ogc | 444 Beiträge

Wer hätte das gedacht 500 Jährchen...
http://www.canarias7.es/articulo.cfm?id=239770

nach oben springen

#2

RE: El pino de La Lajilla - Kiefern Gran Canaria

in Pflanzen 07.12.2011 23:53
von Insel-Charly | 773 Beiträge

Googleaschinenübersetzt


Die Geschichte von zwei der einzigartigen Kiefer Gran Canaria, die beide nach ein Lauffeuer in den Sommer 2007 gefallen ist, wurde von Mar Genua, Professor an der Polytechnischen Universität von Madrid wieder aufgebaut, der Analyse verschiedener Abschnitte der Stämme. So hat das Mindestalter wurde geschätzt, dass sie in 542 Jahren für Kiefer und 484 Pilancones in La Lajilla Zusammenbruch hatte. Also, tun, der erstmals stammt aus der Mitte fünfzehnten Jahrhunderts und Anfang des zweiten Jahrhunderts.

Die Studie über die Langlebigkeit der Bäume gemessen wurde und monumentalen verschiedenen Wachstums-Sequenzen der beiden Kopien von Protokollen analysiert, korreliert und synchronisiert nach jedem durchschnittlichen Fristen für jeden. Dies hat das Leben der beiden, die Ähnlichkeiten und Unterschiede in der Entwicklung in den vergangenen Jahrhunderten und die Verletzungen erlitten rekonstruiert.

Die Arbeit präsentierte gestern im Rahmen der Waldtage XVIII Gran Canaria, sagt der jugendlichen Stadium Pilancones Kiefer war eine dominierende Baum mit seltenen Fähigkeiten. In den nächsten 400 Ringe sind zwei Stufen. Zwischen 1570 und 1730 hatte Wachstumsraten ähnlich denen der Kiefer Lajilla. Von da bis zum Jahr 1910 seine Ringe aus breiten und schmalen und zurück auf Werte, die wie die drei Feuer erlitten in der Mitte des achtzehnten und in den nächsten Jahrzehnten von 30 und 70 des XIX interpretiert wird. Bewegen Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts begann seine alten Tage, in denen zwei Brände hätten mehr leiden.

Die Kiefer dendrohistoria, sagt der kleine Lajilla erlitten schwere Winde oder Erdrutsche, dass verbeugte sich. In seinen ersten 50 Jahren war ein wenig mickrig, nach dem 160 als Kiefer und 170 wurde entwickelt, später mehr wie ein Riese. Y? Es scheint, dass, wenn er starb, war bei guter Gesundheit.



http://www.facebook.com/pages/Gran-Canaria/147808445234579

nach oben springen

Besucherzähler Meine Traffic DownloadHeinz Karl Kamann

Erstelle dein Profilbanner www.VLC.de - Hier erhalten Sie kostenlos mit einem Klick den VLC.de Media Player zum Direktdownload
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: boeman3
Forum Statistiken
Das Forum hat 614 Themen und 1662 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: