Neue Seite 2
Profilbild
 
Neue Seite 3 Dies ist eine Sammlung aus Berichten und Sensationen von Erfahrungen die aus 37 Jahre Leben auf Gran Canaria basieren.

#1

Vilaflor@Gran Canaria * 38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (1 ff.)

in Gran Canaria 23.04.2012 10:04
von Vilaflor | 24 Beiträge

38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (1)

Der Titel ist schon ungenau, denn später stellte sich heraus, dass ich tatsächlich 43 Stunden unterwegs war.
Das sind genau die Touren, auf denen man sich die Kondition holt, die ich für meine nächsten Projekte dringend benötige.
Bald will ich nämlich die Inseln Fuerteventura und La Palma in jeweils 24 Stunden durchlaufen.
Später dann Tenerife und Gran Canaria. Vorher wird fleissig am Ufer der FULDA trainiert.
Wöchentlich 80 km im 10 km/Std. Rhythmus im "Olympic Walking".

Zitat
Gehen ist eine [url='http://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Spiele']olympische[/url], [url='http://de.wikipedia.org/wiki/Leichtathletik']leichtathletische[/url] [url='http://de.wikipedia.org/wiki/Sportart']Disziplin[/url], bei der, im Gegensatz zum [url='http://de.wikipedia.org/wiki/Laufsport']Laufen[/url],
kein für das menschliche Auge sichtbarer Verlust des Bodenkontakts
vorkommen darf. Weiterhin muss das ausschreitende Bein beim Aufsetzen
auf den Boden bis zur aufrechten Stellung gestreckt sein, d. h. am Knie
nicht gebeugt (Regel 230 der Internationalen Wettkampfregeln (IWR)

Nehmen Sie um Gottes Willen keine Stöcke mit, das machen nur Nordic Walker.
Das braucht kein Mensch!
Machen Sie es besser so wie der hier:





Geplant war das alles ganz anders, aber die wilden Barrancos verzeihen halt keine Fehler.

Schauen Sie doch bitte mal auf diese Karte.
Ich bin von unten RECHTS nach oben LINKS.



Eigentlich wollte ich durch den Barranco del Siberio bis zum Presa de
Siberio, die Umstände wollten es aber, dass ich über Barranco Hondo und
El Carrizal am Presa de Parralillo landete. Dann wurde es dunkel. Den
Presa La Aldea habe ich nur noch schemenhaft gesehen und in San Nicolás
kam ich um 21.30 Uhr etwas geplättet an.

Da habe ich an der
open-air Bar in San Nicolás neben der Artesania erst einmal zwei Bier
und 4 Whisky genommen. Ein schöner JB oder ein 100 Pipers con Hielo
kostete 1,30 EUR, man muss halt konsequent die "Verdünner" Cola, Fanta
usw. weglassen.





Schnell war es nach Mitternacht und ich bewegte mich in Richtung Puerto Aldea, wo ich zwei Stunden Wasser am Playa trat.
Wenige Meter neben mir war zu hören, wie der Atlantik am Paseo "nagt".





Das Wassertreten des nachts war wichtig, denn meine Füße waren arg
rampuniert. Müde war ich danach gar nicht mehr. Kein bisschen!

Ich hasse diesen Dornlattich!

Die Dose mit dem Blutstiller-Spray hat auch nicht mehr viel Inhalt, weil
ich am Tage auf die grandiose Idee kam, eine, wie sich später noch
herausstellte nur vermeintliche, Abkürzung zu nehmen, die mich locker
1,5 Stunden Zeit, einen GPS Logger und jede Menge Neven kostete, weil
ich noch einen wahrhaft halsbrecherischen Abstieg überstehen musste,
der, im Nachhinein betrachtet, locker zu vermeiden gewesen wäre.

Das Gelände in wilden Barrancos verzeiht einem eben keine Fehler.
Ich
musste auf der "Abkürzung" durch einen wahren "Sukkulenten-Urwald" aus
Tabaibas, Verodes, Dornlattichen und kleinen Bäumchen aller Art.

Das Ergebnis:

Die
Hosen voll mit dem Saft von Tabaibas und Verodes, die Haare voll mit
Gestrüpp aller Art, die Beine blutig, die Hände schwarz und die Schuhe
voll mit jede Menge "Natur-Abfall", der da nicht reingehört.



Ich weiss gar nicht, wie ich die 38 Stunden on tour zusammenfassen soll.
Chronologisch habe ich dazu keine Lust, deshalb mache ich es heute mal anders.

Werfen wir mal einen Blick auf die letzten 1,5 hellen Stunden des ersten Tages:

Die "Umleitung" hatte mich nach Degollada Honda geführt, das liegt direkt gegenüber von El Carrizal de Tejeda.

Jetzt weiss ich auch, wo ein bekannter Kubaner ein Ferienhaus vor Afrika besitzt. Sagen Sie es aber bitte nicht weiter.



Am Haus habe ich laut Che, Che, Che Guevara skandiert, aber es war
niemand zu Hause. Che starb übrigens am gleichen Tag, an dem John Lennon
und Vilaflor Geburtstag haben.
Aber das nur nebenbei.

Da will ich noch hin! Mal sehen, was ich im Hellen noch schaffe.




Ein Blick auf El Carrizal de Tejeda und die Hochebene von Acusa.






Dann kommt er zum ersten Mal in's Blickfeld.
Der Presa de Parralillo unter mir.






Das war´s im ersten Teil.

Viele, viele Bilder wieder hier:

38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (1)


nach oben springen

#2

RE: Vilaflor@Gran Canaria * 38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (1 ff.)

in Gran Canaria 24.04.2012 09:17
von Vilaflor | 24 Beiträge

38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (2)


Wenn ich Bekannte und Freunde im Westen La Palmas fragte, ob sie schon mal auf Gran Canaria waren und falls ja, welche Gegend ihnen dort am besten gefällt, dann kam sehr häufig die Antwort "La Aldea".

Nun, vielleicht hängt es ja damit zusammen, dass der Blick in den Barranco de Aldea schon dem Blick in das Aridane Tal auf La Palma ähnelt, wenn wir mal das fehlende GRÜN im Barranco de Aldea ausser Acht lassen.

Morgens um 8.00 Uhr, als die Sonne gerade dabei war, mit ihrem Licht den Barranco zu erhellen, bin ich von Puerto Aldea in Rchtung Mirador de Balcon abmaschiert.

Auf der Karte habe ich mal die Licht- und Schattenverhältnisse ein wenig nachgestellt.




Die Karte zeigt rot gestrichelt auch den Bauverlauf der neuen Carretera, die von Agaete nach San Nicolás führen wird.

Hoffen
wir, dass das Naturschutzgebiet von "Tamataba" durch dieses Projekt
nicht nachteilig verändert wird. Umweltschützer hatten vergeblich
versucht, das Projekt zu verhindern, konnten aber wenigstens einzelne
Schutzmaßnahmen durchsetzen.
Nun, die Mehrheit der Bevölkerung hatte sich für das Projekt ausgesprochen. Jetzt wird man damit leben müssen.

Der Straßenbau ist nicht zu übersehen. Entscheiden Sie selbst über die Qualität des Baueingriffes.
Hier mal einige Bilder von der Gegend aus unterschiedlicher Höhe.

La Aldea wird von Bild zu Bild mehr von der Sonne beleuchtet.












Auf der Passhöhe angekommen, dann diese Eindrücke:










Dort stand auch eine Autobar. Der Besitzer verbat sich, diese zu fotografieren.
Man sieht ja, was derartige Verbote nützen.

Ich habe erst einmal einen 100 Pipers und ein Bier getrunken, damit er nicht nutzlos dort rumsteht.



Dann ging es noch ein wenig weiter zu einer Stelle, die leider bei Suizidgefährdeten beliebt ist.



Man hat extra ein Stück Leitplanke eingefügt, damit nicht jemand dort
mit dem Auto runterfahren kann, was schon passiert sein soll.



Noch ein letzter Blick in das Aldea Tal und dann ging's wieder runter.



Viele, viele Fotos wieder hier:

38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (2)


Fortsetzung folgt.

Stay tuned!


nach oben springen

#3

RE: Vilaflor@Gran Canaria * 38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (1 ff.)

in Gran Canaria 24.04.2012 14:03
von Insel-Charly | 773 Beiträge
nach oben springen

#4

RE: Vilaflor@Gran Canaria * 38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (1 ff.)

in Gran Canaria 25.04.2012 15:37
von Vilaflor | 24 Beiträge

38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (3)

Dies ist die Fortsetzung dieses Berichtes:

[URL='http://tagoror-tv.blogspot.com/2012/01/3...soria-nach.html']Teil 1[/URL]

Ich war unterwegs von Soria nach Puerto de Aldea.

Bis zum Presa de Parralillo kam ich schon, obwohl ich eigentlich zum Presa de Siberio wollte.

Nun gut, man musste es so nehmen, wie es war.

Vor der Dunkelheit konnte ich wenigstens von diesem See noch einige Fotos machen.





Der Blick nach Osten bis zum Roque Bentayga.



Die Abendsonne beleuchtet die Hochebene von Acusa.



Ich ging weiter bis zur Straße nach Artenara.



Wieder der Blick zum Roque Bentayga.



Kurz vor Eintritt der Dunkelheit kam ich an der Staumauer des Presa de Parralillo an.



Das ist das letzte Foto, welches ich noch bei Tageslicht machen konnte.



Ich ging dann noch weiter bis Puerto de Aldea.

In den frühen Morgenstunden nahm ich sogar ein Bad im Atlantik, was ich sonst nie tue.

Für mich gilt ja normalerweise folgendes:

"Das Meer ist für die Fische da!"

Der Grund für das Schwimmen war einzig und allein der, dass ich die

Muskulatur etwas auflockern wollte, denn ich hatte ja noch einiges vor mir.

Hat gut geklappt, aber es wird vermutlich einige Jahre dauern, bis ich mal wieder zu den Fischen gehe.

Erst mal etwas frühstücken, dachte ich mir.

In Richtung San Nicolas hatte eine kleine Panaderia geöffnet und dort führte ich dem Körper genügend Kalorien zu.

Von Puerto de Aldea marschierte ich dann im Morgengrauen in Richtung Mirador El Balcón.

Die Fotos des Aufstiegs können sie hier sehen:

[URL='http://tagoror-tv.blogspot.de/2012/01/38...ia-nach_26.html']38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (2)[/URL]

Hier war ich direkt gegenüber dem Mirador und schaute auf La Aldea.





Ich ging dann wieder zurück nach Puerto Aldea.
Erst mal setzen und das Meer beobachten.



Hier war ich nachts umhergelaufen.





Puerto Aldea von oben.



Vorbei am Café El Charco ging ich zur Zona Recreativa.

Hier wird im Sommer gerne und viel gegrillt.



Der vor einiger Zeit erneuerte Paseo sieht schon wieder so aus:



Hier findet im September immer die Fiesta del Charco statt.







Schon wieder auf dem Weg nach san Nicolás.

Eine der Mühlen wurde schön restauriert.



Das war´s im dritten Teil.

Alle 50 Fotos wieder hier:

38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (3)

Fortsetzung folgt.

Stay tuned!


zuletzt bearbeitet 25.04.2012 15:40 | nach oben springen

#5

RE: Vilaflor@Gran Canaria * 38 Stunden unterwegs * Von Soria nach Puerto Aldea und zurück (1 ff.)

in Gran Canaria 25.04.2012 20:50
von h2ogc | 444 Beiträge

Der vor einiger Zeit erneuerte Paseo sieht schon wieder so aus... - "wasserbautechnisch" hatten die Ureinwohner bestimmt was drauf; das hab ich schon IMMER gewusst - am Foto sieht man's...aber du warst doch HEUTZUTAGE dort - nix dazugelernt???

nach oben springen

Besucherzähler Meine Traffic DownloadHeinz Karl Kamann

Erstelle dein Profilbanner www.VLC.de - Hier erhalten Sie kostenlos mit einem Klick den VLC.de Media Player zum Direktdownload
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bjoernschulz
Forum Statistiken
Das Forum hat 614 Themen und 1662 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: